Home > Featured > HTC wirbt mit Millionensumme für Windows-Phone

HTC wirbt mit Millionensumme für Windows-Phone

HTC wirbt mit Millionensumme für Windows-Phone

Pünktlich zum Marktstart seines neuen Smartphone-Highlights »Windows Phone 8X by HTC« gibt der Hersteller hierzulande nach eigenen Angaben einen Millionenbetrag für eine aufwendige Marketingkampagne aus.

Insbesondere in Zeitschriften und Onlinemedien will HTC eine nicht näher bezifferte, siebenstellige Summe für das neue Windows-Phone ausgeben. Leitgedanke bei der Kampagne ist »Absolut empfehlenswert«. Gemeint ist damit, dass im Mittelpunkt der Kampagne der Endkonsument steht, der sein persönliches Erlebnis mit dem neuen Windows Phone von HTC mit anderen Usern teilt.

Während bis heute auch bei HTC die Android-Modelle vorherrschen, äußert sich das Unternehmen in Sachen Windows Phone-Betriebssystem geradezu euphorisch. André Lönne, Executive Director HTC DACH, erklärt: »Mit der Kampagne für das Windows Phone 8X by HTC möchten wir von Beginn an ein klares Zeichen für das Betriebssystem Windows Phone 8 setzen, das ein großes Innovationspotenzial besitzt und spezifische Ziel- und Anwendergruppen anspricht«.

Ob das eine Trendwende im noch jungen Smartphone-Markt einläutet? Zumindest rechnet der Hersteller damit, dass das mobile Betriebssystem von Microsoft viel Markt-Entwicklungspotenzial bietet: »Windows Phone 8 verstehen wir als starken Katalysator, um unser Flaggschiff-Smartphone bestens im Markt zu platzieren. Aus diesem Grund haben wir uns für ein großes Investment beim Windows Phone 8X by HTC entschieden«, sagt Martin Kang, Head of Marketing bei HTC. »Zusammen mit dem ganzen Ökosystem von Windows 8 eröffnen sich sehr große Entfaltungschancen für die Anwender und enorme Wachstumsmöglichkeiten im Markt«.

Sollten andere Hersteller mit dem Launch von Windows Phone 8 ähnlich stark auf das neue Microsoft-Betriebssystem setzen, könnte der Wind für die bislang marktbeherrschenden Anbieter Google (Android) und Apple (iOS) schon bald deutlich rauer wehen.

Quelle: crn.de
Foto: HTC

Thomas Urland
Gründete 2004 die Firma IT-B@SICS, welche sich unter anderem auch mit der Programmierung von Online-Shops beschäftigt. Aber auch die Programmierung von Unternehmenswebsites bis hin zu großen Portalen gehört zum Leistungsumfang. Weitere Informationen zum gesamten Angebot unter www.it-basics.net.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.